Gut gefüllte Auftragsbücher trotz South-Stream-Stopps


Das Video wird von YouTube mit Erweitertem Datenschutzmodus eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Der Stopp der Mega-Pipeline South-Stream traf viele beteiligte europäische Zulieferer unerwartet. Die Konsequenzen, die das Ausbleiben der Aufträge des 16 Milliarden Euro teuren Projekts nach sich zieht, sind noch nicht absehbar. Auch die Branche der Hersteller von Industriearmaturen ist betroffen, blickt aber auf der Valve World Expo in Düsseldorf dennoch zuversichtlich in die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere